RECCCORD: DGA startet erstes bundesweites Register zur systematischen Dokumentation gefäßtherapeutischer Maßnahmen


Berlin, 3. Januar 2018. 
Seit dem 1. Januar 2018 kann das DGA-eigene RECCORD-Register (Recording Courses of Vascular Diseases) mit Daten befüllt werden. Es ist das erste bundesweite Register zur systematischen Dokumentation gefäßtherapeutischer Maßnahmen und bietet eine Plattform zur fächerübergreifenden Dokumentation medizinischer Maßnahmen zur Behandlung von Gefäßpatienten.

Ziel der ersten Entwicklungsstufe des Registers ist die Versorgungs- und Behandlungsqualität bei katheterinterventionellen Eingriffen der unteren Extremitäten in Deutschland inklusive Follow-Up abzubilden und auf Basis der verfügbaren Daten Analysen zu erstellen.

Das Register soll außerdem die beteiligten Zentren bei der Qualitätssicherung gefäßmedizinischer Behandlungen unterstützen. Die Teilnahme ist ab sofort möglich. Weitrere Informationen unter www.reccord.de.

 

 

Prof. Dr. Sebastian M. Schellong ist neuer DGA-Präsident

Versorgungsforschung, Förderung der angiologischen Ausbildung sowie Verzahnung von endovaskulären und konservativen Verfahren stehen im Mittelpunkt

Berlin, 1. Januar 2018. Mit Prof. Dr. Sebastian Schellong kehrt der DGA-Geschäftsführer (1999 - 2013) als Präsident in den Vorstand der Fachgesellschaft zurück. Prof. Schellong ist seit zehn Jahren Chefarzt der Herz-Kreislauf-Klinik am Städtischen Klinikum Dresden. Er stammt aus der angiologischen Tradition der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. K. Alexander). Er hat die Etablierung der Abteilung Angiologie an der Universitätsklinik Dresden gefördert, als erster den Lehrstuhl für Innere Medizin/Angiologie in der Medizinischen Fakultät der Universität Dresden übernommen und war Gründungsdirektor des Universitäts-Gefäßzentrum am Universitätsklinikum Dresden.

Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Diagnostik und Therapie der venösen Thromboembolie.

Login

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Ihr Passwort ein, um sich im Mitgliederbereich anzumelden.