ICW-Wundsiegel Angiologie

Drei bis vier Millionen Menschen leiden deutschlandweit an chronischen Wunden, doch nur circa 20% davon erhalten eine differenzierte Versorgung. Die Problemfelder sind dabei zum einen die fehlende qualifizierte Diagnostik, die unter den einzelnen Akteuren nicht abgestimmte Therapie,die mangelnde Kommunikation zwischen Krankenhaus und dem ambulanten Bereich sowie zum anderen die Vergütungssituation für die an der Wundversorgung beteiligten Berufsgruppen und Institutionen.

Die Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW) bietet ein Qualitätssiegel für die Ausführung von zeitgemäßem und professionellem Wundmanagement. Pflegedienste, Facharztpraxenund/oder Ambulanzen (Wundambulanzen) sowie Kliniken/MVZ(Wundzentren und stationäre Wundversorgung) werden bezüglichderen Konformität mit den formulierten Prüfkriterien auditiert. Wundzentren können außerdem die Zusatzzertifizierungen nach DGA, DGG und DDG erwerben. Die Qualitätskriteriendes Zertifizierungsprozesses ICW e.V. Wundsiegel Angiologie/Dermatologie/Gefäßchirurgie für Wundmanagementsystemewurden vom Fachbeirat der ICW e.V. sowie den verantwortlichen Mitgliedern der Wundkommissionen festgelegt. Ein Nachweis für hochwertige und gleichzeitig wirtschaftlich sinnvolle Versorgung gegenüber den Kostenträgern kann über das Zertifikat ICW e.V. Wundsiegel erfolgen.

Hiermit zeigen Leistungserbringer, dass sie die Qualifikation für die Durchführung der Wundversorgung mitbringen und von Fachgesellschaften festgelegte Qualitätskriterien erfüllen.

Ansprechpartner

Dr. med. Hans Peter Lorenzen

DGA-Vertreter im ICW-Beirat

KRH Klinikum Siloah
Nephrologie, Angiologie, Rheumatologie
Stadionbrücke 4, 30459 Hannover
0511/927-24 04
hp.lorenzen(at)krh.eu


Login

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Ihr Passwort ein, um sich im Mitgliederbereich anzumelden.